Bei Euch in der KITA und zuhause - Sonnenschutz mit Cosmo und Azura

Bei Euch in der KITA und zuhause  - Sonnenschutz mit Cosmo und Azura

Sonnenschutz - aber sicher. Hier kommen unsere Tipps aus "Cosmo und Azura" für die KITA und für alle, die draußen spielen:

In sonnenintensiven Zeiten sollte möglichst nicht im Freien oder zumindest nur im Schatten gespielt werden. Das setzt voraus, dass der Außenbereich in Kitas über entsprechende Abschattungen verfügt. Handelsübliche, dichtgewebte, körperbedeckende Kleidung und eine Kopfbedeckung bieten guten Schutz vor ultravioletter Sonnenstrahlung. Empfohlen sind auch Sonnenbrillen für Kinder, denn Sonne schadet Haut und Auge gleichermaßen. Ergänzende Hilfe bieten kinderhautfreundliche Sonnenschutzmittel. Hier gilt: Sonnencreme ersetzt keinesfalls die zuvor genannten Maßnahmen. Sie sollte dort reichlich aufgebracht werden, wo Schutz durch Bekleidung nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, zum Beispiel in Gesicht und Nacken, auf den Ohren, Händen oder gegebenenfalls den Füßen. Für Kinderhaut empfiehlt sich eine Sonnencreme mit einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor (zum Beispiel 50).

„Viele dieser Tipps können natürlich nicht von den Kindern selbst umgesetzt werden. Sie brauchen dazu die Unterstützung von Eltern und Kita-Personal“, sagt Georg Nottelmann, Kita-Experte im Fachbereich Bildungseinrichtungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Deren Vorbildfunktion darf nicht unterschätzt werden, da der Schutz vor Sonneneinstrahlung maßgeblich von eigenen Verhaltensweisen abhängt."

(Quelle: Dr. Marc Wittlich, Referatsleiter „Strahlung“ im Institut für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), betreute das Sonnenschutz-Hörspiel "Cosmo und Azura" und sorgte auch für die vielen Sonnenschutz-Tipps im Booklet der CD.)