Rolf Zuckowski zum Tod von Wolfram Eicke (*7.11.1955 † 5.6.2019)

Seine Leidenschaft war ansteckend, seine erzählerische Kraft voller Überraschungen und seine Visionen faszinierten. Als ich im Jahr 1997 zum ersten Mal die Geschichte „Der kleine Tag“ las, war ich tief bewegt von der Botschaft, dass jeder Tag eine unverwechselbare Persönlichkeit ist, die das Recht hat, ein großer Tag zu sein, mag auch nicht jeder seine Größe erkennen.

Wolfram hat mit seinem kleinen Märchen den Grundstein gelegt für ein Hörspiel-Musical, das 1999 erschien und schon bald in Hamburg, Jena und weiteren Planetarien visuell umgesetzt wurde. Ich hatte, gemeinsam mit Wolfram und Hans Niehaus die Freude, das Werk zum Klingen zu bringen. Es dauerte nicht lange, bis der „Kleine Tag“ seinen Weg auf die Bühne fand. Über 500 Ensembles im ganzen Land haben ihn seitdem auf vielfältige Weise zum Klingen gebracht und damit viele Menschen in allen Altersstufen erfreut und bewegt. Mit Leichtigkeit - „Einfach nur so“ - ebenso wie mit Tiefsinn - „Mich ruft mein Stern“ - berühren die Lieder auch nach 20 Jahren noch.

 

 

Die Vision dass es einen Tag geben könnte, an dem überall auf der Welt Frieden ist, hat ihre Aktualität nie verloren. Weit über den „Kleinen Tag“ hinaus hinterlässt Wolfram Eicke ein Lebenswerk in über 30 Jugendromanen, für die er mit großer Leidenschaft erzählend und singend Lesungen  in über 3.500 Schulen abhielt. Prägend war seine Mitwirkung bei mehren Musikhörspielen („Das silberne Segel“, in Zusammenarbeit mit Hans Niehaus, Werner Becker und Dieter Faber, sowie „Die Himmelskinder-Weihnacht“, „Der Notenbaum“, und zuletzt „Cosmo&Azura“, in Zusammenarbeit mit Dieter Faber.) 

Millionen Kinder lieben und singen die vielen zauberhaften Songs von Wolfram Eicke in allen Jahreszeiten. 

Sein Stern hat ihn am 5. Juni gerufen, überraschend und, wie seine Familie und seine Freunde es empfinden, viel zu früh. Wie wir Wolfram kannten würde er sich wünschen, dass wir mit Lebensfreude, Dankbarkeit und im Bewusstsein unserer sozialen Verantwortung seine Lieder und Geschichten in uns tragen und weiter geben und ihn auf diese Weise noch lange bei uns behalten.


Rolf Zuckowski 

 

Bild von l.n.r. Wolfram Eicke, Andreas Maaß (General Manager Universal Music Family Entertainment) und Rolf Zuckowski zur Goldverleihung in Lübeck

Rolf Zuckowski – "Deutschland in Europa"

Rolf Zuckowskis Europa-Lied - nun auch als Chor-Aufnahme

Ein neuer, großartiger Chor hat Premiere mit dem Lied "Deutschland in Europa" von Rolf Zuckowski.

Cosmo und Azura - Das dunkle Geheimnis der Sonne

Die Sonne spendet Wärme, Licht und Leben. Ihre Strahlung hat aber auch negative Seiten. Auf Vermittlung von Rolf Zuckowski haben das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und Universal Music/Musik für Dich als Präventionsmaßnahme eigens ein Musik-Hörspiel produzieren lassen. Mit der Geschichte vom Maulwurf Cosmo und der Libelle Azura und vielen begleitenden Liedern wollen die Partner dazu beitragen, dass schon die Jüngsten in KITA und Grundschule ein Gespür für den bewussten Umgang mit Risiken entwickeln – damit sonnensicheres Verhalten für sie dauerhaft zur Selbstverständlichkeit wird!

 

Das dunkle Geheimnis der Sonne – das sind die ultravioletten Strahlungen unseres geliebten Energie-, Lebens- und Lichtspenders. Das Hörspiel „Cosmo und Azura“ klärt kindgerecht, spannend und  unterhaltsam über die Gefahren ultravioletter Strahlung auf und gibt schlaue Sonnenschutztipps. Kinder sind wissbegierig, neugierig und lernen schnell. Was sie spielerisch erfahren, prägt sich ihnen ein und bleibt oft ein Leben lang präsent. Eindrucksvolle Musik, liebevolle Figuren und Charaktere sowie eine gute Geschichten wie in diesem Musik-Hörspiel sind dabei ganz besondere emotionale Vermittler.

Einer dieser Vermittler ist Liedermacher Rolf Zuckowski. Er übernahm die Rolle des Erzählers und Beraters. Wolfram Eicke (Der kleine Tag, Das silberne Segel, Die Himmelskinder-Weihnacht) und Dieter Faber (Petterson und Findus, Tafiti, Die Himmelskinder-Weihnacht) sind als enge Weggefährten Zuckowskis und als kompetentes Erfolgsteam für hochwertige Musikerlebnisse die eigentlichen Autoren und Macher des Musik-Hörspiels. Sängerin Nadine Sieben leiht dem Hörspiel in der Rolle der Libelle Azura ihre wunderbare Stimme. Der coole Maulwurf wird von Musikproduzent Dieter Faber selbst gespielt und gesprochen. Gemeinsam erschufen sie ein lehrreiches und zauberhaftes Hörerlebnis.

Über die Hintergründe und die Mitwirkenden hier mehr: Cosmo und Azura - Hintergründe

Video Empfehlung

Alle Videos

Video Empfehlung

Alle Videos

News

Weitere News

Rolf Zuckowski zum Tod von Wolfram Eicke (*7.11.1955 † 5.6.2019)

Seine Leidenschaft war ansteckend, seine erzählerische Kraft voller Überraschungen und seine Visionen faszinierten. Als ich im Jahr 1997 zum ersten Mal die Geschichte „Der kleine Tag“ las, war ich tief bewegt von der Botschaft, dass jeder Tag eine unverwechselbare Persönlichkeit ist, die das Recht hat, ein großer Tag zu sein, mag auch nicht jeder seine Größe erkennen.

Wolfram hat mit seinem kleinen Märchen den Grundstein gelegt für ein Hörspiel-Musical, das 1999 erschien und schon bald in Hamburg, Jena und weiteren Planetarien visuell umgesetzt wurde. Ich hatte, gemeinsam mit Wolfram und Hans Niehaus die Freude, das Werk zum Klingen zu bringen. Es dauerte nicht lange, bis der „Kleine Tag“ seinen Weg auf die Bühne fand. Über 500 Ensembles im ganzen Land haben ihn seitdem auf vielfältige Weise zum Klingen gebracht und damit viele Menschen in allen Altersstufen erfreut und bewegt. Mit Leichtigkeit - „Einfach nur so“ - ebenso wie mit Tiefsinn - „Mich ruft mein Stern“ - berühren die Lieder auch nach 20 Jahren noch.

 

 

Die Vision dass es einen Tag geben könnte, an dem überall auf der Welt Frieden ist, hat ihre Aktualität nie verloren. Weit über den „Kleinen Tag“ hinaus hinterlässt Wolfram Eicke ein Lebenswerk in über 30 Jugendromanen, für die er mit großer Leidenschaft erzählend und singend Lesungen  in über 3.500 Schulen abhielt. Prägend war seine Mitwirkung bei mehren Musikhörspielen („Das silberne Segel“, in Zusammenarbeit mit Hans Niehaus, Werner Becker und Dieter Faber, sowie „Die Himmelskinder-Weihnacht“, „Der Notenbaum“, und zuletzt „Cosmo&Azura“, in Zusammenarbeit mit Dieter Faber.) 

Millionen Kinder lieben und singen die vielen zauberhaften Songs von Wolfram Eicke in allen Jahreszeiten. 

Sein Stern hat ihn am 5. Juni gerufen, überraschend und, wie seine Familie und seine Freunde es empfinden, viel zu früh. Wie wir Wolfram kannten würde er sich wünschen, dass wir mit Lebensfreude, Dankbarkeit und im Bewusstsein unserer sozialen Verantwortung seine Lieder und Geschichten in uns tragen und weiter geben und ihn auf diese Weise noch lange bei uns behalten.


Rolf Zuckowski 

 

Bild von l.n.r. Wolfram Eicke, Andreas Maaß (General Manager Universal Music Family Entertainment) und Rolf Zuckowski zur Goldverleihung in Lübeck

Rolf Zuckowski – "Deutschland in Europa"

Rolf Zuckowskis Europa-Lied - nun auch als Chor-Aufnahme

Ein neuer, großartiger Chor hat Premiere mit dem Lied "Deutschland in Europa" von Rolf Zuckowski.

Cosmo und Azura - Die Hintergründe

WARUM DAS THEMA SONNESCHUTZ MIT NACHDRUCK IN EIN MUSIK-HÖRSPIEL EINFLOSS

 „Immer mehr Menschen erkranken an Hautkrebs. Umso wichtiger ist es, über Vorbeugung zu sprechen, denn Hautkrebs ist vermeidbar. Gerade in jungen Jahren spielt die Prävention eine besondere Rolle: zum einen, weil Kinderhaut noch besonders empfindlich ist; zum anderen, weil Studien zeigen, dass präventive Maßnahmen, die das Verhalten von Kindern im Vorschulalter beeinflussen, dazu führen, dass diese im Erwachsenenalter seltener krank werden. Dabei ist eine Botschaft besonders wichtig: Ultraviolette Strahlung entsteht nicht erst, wenn die Sonne im Zenit steht, der wichtige Schutz sollte schon mit Eintritt des astronomischen Frühlings beginnen.“ (Dr. Marc Wittlich verantwortlicher Wissenschaftler für das Projekt in der DGUV)

Rolf Zuckowski: „Ich bin glücklich, in diesem Musikhörspiel als singender Erzähler und Berater dabei zu sein. Die Förderung des Bewusstseins für einen ausreichenden Hautschutz im Sonnenlicht ist ein Thema, das für Kinder und ihre Eltern von großer Bedeutung ist. Mag diese CD mit ihrem Lieder- und Hörspielschatz dazu beitragen, dass die Thematik in vielen Kitas, Grundschulen und Familien mit Zuhörfreude und Ernsthaftigkeit wahrgenommen wird.“

TEXT UND MUSIK: WOLFRAM EICKE

Von Beruf Schriftsteller, Jugendbuchautor und Liedermacher. Für seine Werke wurde er ausgezeichnet mit dem Friedrich-Hebbel-Preis, dem „Poldi“-Hörerpreis des WDR, mit dem „Leopoldpreis“ und der Paul-Harris-Medaille von Rotary International. Er schuf zahlreiche Bücher und Musicals für Kinder und Jugendliche wie „Das silberne Segel“, „Der kleine Tag“, „Survival Trip“, „Mathe, Mädchen, Rockmusik“, „Der Notenbaum“ und "Sterne, Sonne und Kanonenkugel".

www.wolfram-eicke.de

 

MUSIK, TEXT & PRODUKTION: DIETER FABER 

Dieter Faber studierte klassische Gitarre und Klavier am Konservatorium in Hamburg und spielte als Studiogitarrist auf zahlreichen Produktionen für Tonträger, Film- und Werbemusiken. Als Arrangeur und Produzent arbeitet er für viele namhafte Künstler sowie Kinder-, Jugend-, Hörspiel- und Fernsehproduktionen (u. a. „Das silberne Segel“, „Pettersson & Findus“, „Löwenzahn“, „Astrid Lindgren-Lieder“, „Der Notenbaum“, „Die Olchis“, „Tafiti“, „Pippi Langstrumpf“ u. v. m). Dieter Faber überrascht hier außerdem in der Rolle des coolen Maulwurfs Cosmo.

www.fabermusic.de

 

AZURA: NADINE SIEBEN

Nadine Sieben begann im Alter von sechs Jahren zu singen. Als Mitglied der „Hamburger Alsterspatzen“, einem der renommiertesten Kinderchöre der Nation, wuchs sie auf Konzert- und Opernbühnen auf. Die liebevolle Bezeichnung „Die kleine Frau mit der großen Stimme“ gaben ihr Konzertgäste, die die Sängerin mit ihren zierlichen 1,50 m bei Liederabenden und Klassikkonzerten kennengelernt haben. Nadine Sieben ist künstlerische Leiterin der von ihr gegründeten Musikschule in ihrem Heimatort Horneburg (nahe dem Alten Land bei Hamburg). Dort rief sie auch einen eigenen Kinderchor ins Leben. Als Gruppe „Nadine Sieben und die Zwerge“ tritt sie als Kinderliedersängerin bei zahlreichen Veranstaltungen auf und produzierte das Album „Überall ist Musik“ in Zusammenarbeit mit Musikproduzent Dieter Faber. Neben der Musik steht die Familie im Mittelpunkt. Nadine Sieben ist selbst Mutter von drei kleinen „Zwergen“ und verbindet Familie und Musikerkarriere.

www.nadinesieben.de

Für Pädagogen

Mehr für Pädagogen

Jetzt aktuell: Unterrichtseinheit "Sommer"

Für Pädagogen stellen wir passend zum Sommer eine Unterrichtshandreichung bereit, in der es um die Themen Bergwanderung, Pflanzen- und Tierbestimmung sowie "Meer"- und "Sonnenschutz" geht.

Wie immer bietet die Unterrichtshandreichung abwechslungsreiche Arbeitsmethoden an und bindet drei Sommerlieder von Rolf Zuckowski mit ein. Außerdem gibt es zwei Ausmalbilder, die extra zu dieser Einheit gezeichnet wurden. Viel Spaß und schöne Sommerzeit!

Ach du meine Tüte + Schule ist mehr

Mit "Ach du meine Tüte" ist ein idealer Schulbegleiter erschienen, auf den sich nicht nur Erstklässler, sondern auch Schüler der nächsten Jahrgänge freuen dürfen.

Meine Volkslied-Bearbeitungen

 „Rolfs Liederbüchermaus“ heißt das Ergebnis einer Schatzsuche nach Kindervolksliedern.

 

Newsletter

Mit dem Klick auf "Newsletter abonnieren“ bestätigst Du, dass Du Newsletter von uns erhalten möchtest. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.